Sorglos Bauen/Sanieren

Durch kompetente Beratung und umfassende Begleitung wird Ihr Umbau zum Kinderspiel.

Geld sparen

Durch die Auswahl des optimalen Heiz- und Kühlsystems können Sie zum Teil massiv Kosten sparen. Die integrierte Optimierung der Dämmstärke führt zu weiteren Kostensenkungen im Bau. Durch Teilautomatisierung gewisser Prozesse ist es uns möglich eine sehr genaue Analyse zu günstigen Konditionen anzubieten.

Umweltfreundlich Bauen

Welches ist in Ihrem Fall das umweltfreundlichste Heizsystem? Wir zeigen Ihnen gerne die beste Lösung auf, frei von jeglichen Vorurteilen.

Optimale Entscheidungsgrundlage

In der verwirrenden Vielzahl von System schaffen wir Klarheit mit dem Instrument der Lebenszyklusanalyse. Sämtliche Prozesse werden in Betracht gezogen (from Cradle to Grave). So entsteht ein klares Bild der zu erwarteten Kosten und/oder CO2-Emissionen.

Zertifizierungen

Streben Sie ein Nachhaltigkeitszertifikat (z.B. Minergie) an? Wir beraten Sie gerne bei der Ausarbeitung von Konzepten und erledigen die nötigen Nachweise.

Unabhängigkeit

Sie sagen uns, was Ihnen wichtig ist. Wir analysieren frei von Vorurteilen oder anderen Interessen. Das optimale Resultat liegt uns am Herzen!

Wir bieten:
  • Analyse von Heizsystemen (Vergleich der Kosten und CO2 Emmisionen über die Lebensdauer verschiedener Systeme)
  • Optimale Entscheidungsgrundlage durch Lebenszyklusanalyse
  • Begleitung und Unterstützung während dem ganzen Prozess
  • Einsatz eines an der ETH Zürich entwickelten Tools
  • Abklärung der Machbarkeit
  • Abklärung und Berücksichtigung von Unterstützungsbeiträgen
  • Dimensionierung der Heizanlage
  • Wärmebedarfsrechnung
  • Kostenschätzungen
  • Zertifizierung für Nachhaltigkeitslabels (z.B. Minergie)
 
Unsere Dienstleistungen richten sich sowohl an private Bauherren, als auch an Architekten und Ausführungsbetriebe.

 
 
Kontaktieren Sie uns jetzt!     für ein persönliches Beratungsgespräch oder weitere Informationen.

Vollständige Analyse leicht gemacht

Durch die von uns durchgeführte Analyse werden sämtliche Kosten der für Sie in Frage kommenden Heizsysteme aufgelistet und können danach einfach verglichen werden. Dadurch erhalten Sie die optimale Entscheidungsgrundlage für Ihre Investition. Es werden folgende Punkte berücksichtigt:

  • Herstellung
  • Betrieb
  • Unterhalt
  • Entsorgung
Günstig durch Effizienz

Durch den Einsatz unseres an der ETH Zürich entwickelten Tools sind wir in der Lage, Analysen in bisher unbekanntem Detailierungsgrad günstig anzubieten. Dank unserer Analyse sparen Sie über die gesamte Lebensdauer Ihres Heizsystems Geld.

Die Erfahrung hat gezeigt, dass mit unserer Analyse z.T. erheblich Kosten vermieden werden können.

Beispiel

Mit dem folgenden Beispiel soll der Wert unserer Dienstleistung verdeutlicht werden. Durch das übersichtliche Balkendiagram ist sofort erkennbar, welches System zu welchen jährlichen Kosten führt. Dabei können die zu berücksichtigenden Rohstoffkosten und Zinssätze individuell angepasst werden.

Durch das Diagram der kumulierten Kosten ist schnell ersichtlich, welches System über kurz oder lang am besten zu Ihren Bedürfnissen passt.

Hier wurden nur vier Wärmeerzeugungssysteme miteinander verglichen. Grundsätzlich können aber alle für Sie in Frage kommenden Systeme berücksichtigt und verglichen werden.

LCC Annuitaeten
Die jährlichen Kosten verschiedener Heizsysteme, aufgeschlüsselt nach Entstehungsgrund. LWA: Luft-Wasser , UR: U-Rohr Erdsonde, Oel: Ölheizung, Pellet: Holzpellet Heizsystem WW: Warmwassererzeugung, H: Heisswassererzeugung, B: Betrieb, D&E: Entsorgung, U&W: Unterhalt, H&I: Herstellung & Installation

 

Aufaddierte Kosten
Aufaddierte Kosten der verschiedenen Heizsysteme. Die Sprünge repräsentieren geplante Reinvestitionen.
Vollständige Analyse leicht gemacht

Durch die von uns durchgeführte Analyse werden sämtliche CO2-Emissionen der für Sie in Frage kommenden Heizsysteme aufgelistet und können danach einfach verglichen werden. Dadurch erhalten Sie die optimale Entscheidungsgrundlage für Ihre Investition. Es werden folgende Punkte berücksichtigt:

  • Herstellung
  • Betrieb
  • Unterhalt
  • Entsorgung
Günstig durch Effizienz

Durch den Einsatz unseres an der ETH Zürich entwickelten Tools sind wir in der Lage, Analysen in bisher unbekanntem Detailierungsgrad günstig anzubieten.

Beispiel

Mit dem folgenden Beispiel soll der Wert unserer Dienstleistung verdeutlicht werden. Durch das übersichtliche Balkendiagram ist sofort erkennbar, welches System durch welchen Prozess zu welchem CO2-Ausstoss führt.

Hier wurden nur vier Wärmeerzeugungssysteme miteinander verglichen. Grundsätzlich können aber alle für Sie in Frage kommenden Systeme berücksichtigt und verglichen werden.

 

LCA Annuitaeten
Die jährliche Umweltbelastung verschiedener Heizsysteme. LWA: Luft-Wasser , UR: U-Rohr Erdsonde, Oel: Ölheizung, Pellet: Holzpellet Heizsystem WW: Warmwassererzeugung, H: Heisswassererzeugung, B: Betrieb, D&E: Entsorgung, U&W: Unterhalt, H&I: Herstellung & Installation

Wir arbeiten mit einem an der ETH Zürich entwickelten Programm. Damit ist es erstmals möglich Lebenszyklusanalysen von Heizsystemen unter Berücksichtigung sämtlicher relevanter Prozesse durchzuführen. Der Detailierungsgrad und damit auch die Genauigkeit ist sehr hoch.

Den detaillierten Beschrieb der Methode können sie hier als PDF herunterladen.

Es können die folgenden Heizsysteme verglichen werden:

  • Luft-Wasser Wärmepumpe (innen und aussen aufgestellt)
  • Öl
  • Gas
  • Holzpellet
  • U-Rohr Erdsonde
  • Photovoltaik
  • Solarenergieerzeugung
  • 2Sol
  • Eisspeicher
  • Anschluss an Wärmeverbund
  • Beliebige Systemkombinationen

Ausserdem kann auf Wunsch die optimale Dämmstärke in die Analyse integriert werden.

Dank Zeitersparnis bei der Bearbeitung sind unsere Analysen für Jedermann lohnenswert und sparen über die gesamte Lebenszeit Geld und CO2.

Bei Heizungen und Haustechniksystemen handelt es sich um Systeme, die sich nicht anhand eindimensionaler Parameter wie den Investitionskosten beurteilen und vergleichen lassen. Neben der Herstellung und Installation sind auch der Betrieb, die Wartung, die Entsorgung sowie die zu erwartende Lebenszeit der Systemkomponenten zu berücksichtigen. Dies ist mit Hilfe einer Lebenszyklusbetrachtung möglich.

In der Lebenszykluskostenrechnung (Life Cycle Costing; LCC) werden Investitions-, Kapital-, Energie-, Unterhalts- sowie Entsorgungskosten aggregiert und mit Hilfe der Annuitätenmethode miteinander vergleichbar gemacht. Auf dieser Grundlage können auch investitionsintensive, langlebige Systeme (z.B. Erdsondensystem) anfänglich kostengünstigeren, im Betrieb jedoch teuren Systemen (z.B. Ölheizung) gegenübergestellt werden.

Im Rahmen der ökologischen Lebenszyklusanalyse (Ökobilanz, Life Cycle Analysis; LCA) werden nach wissenschaftlichen Methoden alle Umweltauswirkungen über alle Lebensphasen bilanziert, von der Herstellung und Installation bis hin zur Entsorgung. Betriebsemissionen werden dabei ebenso berücksichtigt wie die grauen Emissionen der einzelnen Systemkomponenten. Die totalen Umweltauswirkungen können so nicht nur bezüglich der CO2-Emissionen oder der verbrauchten Primärenergie ermittelt werden, sondern bezüglich aller umweltrelevanter Aspekte. Für die Quantifizierung der totalen Umweltauswirkungen wird dann die Schweizer Methode der ökologischen Knappheit verwendet, welche die Umweltbelastungen nach gesetzlichen Ziel- und Grenzwerten untereinander gewichtet und in Umweltbelastungspunkte umrechnet. Diese drei ökologischen Indikatoren (CO2-Emissionen, Primärenergieverbrauch und Umweltbelastungspunkte) erlauben eine detaillierte Beurteilung der ökologischen Qualität verschiedener Wärmeerzeugungssysteme.

Schritt 1: Situationsanalyse

Nachdem Sie mit uns Kontakt aufgenommen haben, erörtern wir in einem persönlichen Gespräch den für Sie sinnvollen Umfang und Detailierungsgrad. Ausserdem klären wir ab, welche Systeme in Ihrem Fall grundsätzlich von Intresse sein könnten.

Schritt 2: Datensammlung

Wir sammeln die Daten, die wir für unsere Analysen brauchen. Folgende Angaben erleichtern uns das Leben:

  • Pläne des Gebäudes
  • Informationen über vergangene Sanierungen / Umbauten
  • Standort
  • Ihre Absicht mit dem Neu- / Umbau
  • Finanzielle Eckdaten (Zinssätze etc.)

Nicht alle oben aufgeführten Angaben werden zwingend für eine Analyse benötigt. Je besser die Datengrundlage ist, desto genauer kann die Analyse vorgenommen werden.

Schritt 3: Auswertung

Wir fassen unsere Ergebnisse in übersichtlicher Form zusammen und besprechen diese, wenn nötig, mit Ihnen. Bei Bedarf erörtern wir gerne die nachfolgenden Schritte mit Ihnen.

Wir bieten die rundum - sorglos Lösung für den Ersatz / Neubau Ihrer Wärmeerzeugungsanlage. Diese gliedern wir für Ihre maximale Flexibilität in vier Phasen:

Phase 1: Machbarkeit und Variantenvergleich

Machbarkeitsabklärung und finanzieller und ökologischer Variantenvergleich von verschiedenen Wärmeerzeugungsvarianten.

Phase 2: Technische Optimierung und Ausführungsplanung mit Devisierung

Wir optimieren die gewählte Lösung nach technischen Ansprüchen und übernehmen die Ausführungsplanung inklusive der Devisierung.

Phase 3: Begleitete Ausführung

Beunruhigt Sie den Gedanken daran, den ganzen Um- / Neubau alleine zu stemmen. Wir begleiten Sie gerne während dem ganzen Prozess oder übernehmen alle wesentlichen Schritte.

Phase 4: Betriebsoptimierung und Evaluation

Auf Wunsch überwachen wir den Betrieb in den Folgejahren und optimieren die Heizkurve für möglichst geringen Ressourcenverbrauch.

 

Die Phasen bauen logisch aufeinander auf. Nach jeder Phase kann man flexibel ausgestiegen und den Partner wechseln, wenn das gewünscht ist.

 

 

Kontaktieren Sie uns jetzt!     für ein persönliches Beratungsgespräch oder weitere Informationen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Share on FacebookShare on LinkedInShare on Google+Teilen